Veranstaltungshinweis: Handlungsspielräume regionaler Wirtschaftspolitik

1. November 2018 16:30 – 19:30 Uhr

30.10.2018 / Fraktion DIE LINKE Bremen

Ort: ATLANTIC Grand Hotel Bremen (Bredenstraße 2, 28195 Bremen)

Was sind fortschrittliche Strategien im Strukturwandel?

Der längerfristige wirtschaftliche Strukturwandel stellt regionale Wirtschaftspolitik vor neue Herausforderungen. Auch in Bremen und Bremerhaven wächst der Anteil der Beschäftigten in neuen Sektoren wie den wissensintensiven Dienstleistungen, während die industriellen Kerne sich zu großen Veränderungen (Mobilität, Energiewende) positionieren müssen.

Die Möglichkeiten einer aktiven regionalen Wirtschafts- und Strukturpolitik waren in den vergangenen Jahren durch die engen Haushaltsspielräume sehr begrenzt.

Wofür genau aber sollen größere Spielräume in der Zukunft genutzt werden? Welche Rolle spielen regionale Innovationssysteme? Wie soll Standortsicherung unter sich verändernden Bedingungen aussehen? Wie kann der Strukturwandel für »Gute Arbeit« genutzt werden? Was ist nötig, damit die Beschäftigten von den Veränderungen nicht überrollt werden, sondern sie persönlich in positiver Weise mitvollziehen und mitgestalten können?

PROGRAMM

16.30 Uhr Einlass und Stehempfang

17.00 Uhr Vorstellung des Diskussionspapiers

17.10 Uhr Podiumsdiskussion mit

  • Harald Emigholz
    Präses der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven
  • Martin Günthner
    Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen
  • Bodo Ramelow
    Ministerpräsident des Freistaats Thüringen
  • Dr. Axel Troost
    Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik, Stellvertretender Parteivorsitzender DIE LINKE
  • Kristina Vogt
    Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. in der Bremischen Bürgerschaft

19.00 Uhr Ausklang der Veranstaltung mit kleinem Imbiss

Um Anmeldung (veranstaltung@linksfraktion-bremen.de) wird gebeten.

Hier können Sie die Presseeinladung einsehen.

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM