Bitcoins

Ein neues Spekulationsinstrument Kryptowährung ohne gesamtwirtschaftliche Rationalität

17.11.2017 / Rudolf Hickel

Das digitale Zeitalter macht auch vor dem bisher streng staatlichen, über Notenbanken gesteuerten Geldsystem nicht halt. Die Kampfansage durch die dezentralen, komplett anonymen Digitalwährungen ist unüberhörbar. Von den bereits über 800 Währungen ohne jeglichen Bezug zur realökonomischen Wertschöpfung ist das Bitcoin-System der Platzhirsch. Die Werbung mit der auf das $-Zeichen anspielenden Bitcoin-Münze ist jedoch ein Fake. Dieses auf Computern mit entsprechender Software hin und her geschobene sowie auch selbst erzeugbare Geld ist substanzlos, also virtuell. Einzig und allein das Vertrauen in diese Digitalwährung zählt. Während sich die staatlich garantierte Geldversorgung der Wirtschaft durch die Notenbanken im Zusammenspiel mit den Geschäftsbanken an der Nachfrage nach stabilem Geld mit dem Ziel eines inflationsfreien Wirtschaftswachstums orientiert, will das Bitcoingeld die zielorientierte monetäre Steuerung vermeiden.

(...)

Lesen Sie weiter im nachfolgenden PDF-Dokument

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM