Weniger ist mehr: Ein Finanzwesen im Dienst von Gesellschaft und Realwirtschaft

27.08.2017 / Axel Troost

Die finanzpolitischen Sprecher der im Bundestag vertretenen Parteien wurden eingeladen, den Lesern des Bank Blog die für die Finanzdienstleistungsbranche relevanten Inhalte ihres Programms zur Bundestagswahl 2017 vorzustellen. Im folgenden finden Sie den Beitrag der Partei DIE LINKE.

DIE LINKE will den Finanzsektor auf seine realwirtschaftlich nützlichen Funktionen schrumpfen und konsolidieren, u.a. mit der Einführung einer Zulassungspflicht für Finanzinstrumente. Übrig bleiben werden vor allem gemeinwohlorientierte öffentlich-rechtliche und genossenschaftliche Institute.

(...)

Den ganzen Beitrag finden Sie auf www.der-bank-blog.de

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM