Karlsruhe lässt Demut vermissen

Erneut melden die Richter des Bundesverfassungsgerichts Zweifel am Vorgehen der Europäischen Zentralbank zur Krisenbewältigung an. Überheben sie sich damit nicht etwas?

17.08.2017 / Mark Schieritz

Das war deutlich. Es bestünden "Zweifel", ob die Staatsanleihekäufe der Europäischen Zentralbank mit dem Verbot monetärer Haushaltsfinanzierung vereinbar sind, entschieden die Richter am Bundesverfassungsgericht am Dienstag. Übersetzt aus der verklausulierten Sprache der Juristen heißt das: Wir sind mit der ganzen Sache überhaupt nicht einverstanden.

Diese unerwartet klare Stellungnahme wirft zwei wichtige Fragen auf: Dürfen die das? Und handeln sie klug?

(...)

Lesen Sie weiter auf www.zeit.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM