Fremde – Feinde

Von Klaus Dörre

28.07.2016 / aus: Junge Welt, 27.07.2016

Der neue Rechtspopulismus deutet die soziale Frage in einen Verteilungskampf um. Thesen über Pegida, AfD und darüber, wie der wachsende Zuspruch für sie zustande komm: "Je auswegloser es erscheint, als ungerecht empfundene Verteilungsverhältnisse mittels demokratischer Umverteilung von oben nach unten und von den Starken zu den Schwachen zu korrigieren, desto eher tendieren Lohnabhängige spontan zu exklusiver, ausschließender Solidarität. Das macht sie für rechtspopulistische Anrufungen empfänglich."
(...)

Lesne Sie weiter auf www.jungewelt.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM