HSH-Nordbank: EU erzwingt den Schlussstrich - die rot-grünen Landesregierungen als Komplizen

Von Joachim Bischoff, Norbert Hackbusch und Norbert Weber

20.10.2015 / sozialismus.de, 20.10.2015

Seit Hegel wissen wir: Ein komplexer, in sich widersprüchlicher Prozess verschwindet im Resultat. Dies gilt auch im Finanzmarktkapitalismus. Hat man das Resultat vor Augen – hier die vermeintliche Rettung der HSH Nordbank –, rätselt die Öffentlichkeit über Sinn und Interpretation dieser Hilfsoperation.

Die Bank gehört den Bundesländern Schleswig-Holstein und Hamburg zu 85%. Seit 2013 verhandeln die Eigentümer über eine Wiederaufstockung von öffentlichen Garantien von 7 auf 10 Mrd. Euro. Alle Beteiligten sind sich in diesem Punkt einig: Ohne die hohen Garantien der öffentlichen Hand müsste die Bank abgewickelt werden, Großanleger und öffentliche Eigentümer würden viel Geld abschreiben müssen.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.sozialismus.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM