Nichtleistungsempfängerinnen und -empfänger

Eine Analyse des DGB's über eine in der Arbeitsmarktpolitik wenig bekannten Personengruppe, die in jüngster Zeit wieder größer wird

15.07.2014 / DGB Abteilung Arbeitsmarktpolitik, arbeitsmarkt aktuell, Juli 2014

Die soziale Absicherung bei Arbeitslosigkeit ist ein zentrales Element des deutschen Sozialsystems und eine wesentliche Voraussetzung für die individuelle Existenzsicherung nach Verlust eines Arbeitsplatzes sowie für einen guten Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt. Allerdings hat die Schutzfunktion der Arbeitslosenversicherung in den letzten Jahren deutlich abgenommen – nur noch ein Drittel des Bestandes der Arbeitslosen werden von ihr erfasst. Die anderen zwei Drittel der Arbeitslosen sind auf Hartz IV angewiesn.

Im Versicherungssystem gehen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug nicht immer miteinander einher. Im Jahr 2013 waren bei der Arbeitslosenversicherung nahezu 235.000 Personen arbeitslos gemeldet, die kein Arbeitslosengeld erhielten. Sie zählen zu den so genannten Nichtleistungsempfängerinnen und -empfängern.
(...)

Gliederung:

  • Einleitung S.1
  • Arbeitslosigkeit ohne Arbeitslosengeld S.3
  • Soziostrukturelle Merkmale S.9
  • Arbeitsförderung S.13
  • Soziale Absicherung für das Alter S.18
  • Fazit S.18
  • Das Wichtigste in Kürze S.22

Nachfolgend finden Sie die ganze Analyse als PDF-Dokument

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM