Troost in Berlin Sprecher der Sachsen

LVZ Muldental

13.10.2013 / aus: Leipziger Volkszeitung, 12.10.2013

Landkreis Leipzig/Berlin (fp). Axel Troost zog im Landkreis Leipzig als Direktkandidat der Linken in die Bundestagswahl. Zwar musste er wie vier Jahre zuvor am 22. September Katharina Landgraf (CDU) den Sieg überlassen, doch über die Landesliste zog er erneut ins Parlament ein. Welches Ansehen er in seiner Partei genießt, zeigte sich Mitte dieser Woche: Er wurde zum Sprecher der Landesgruppe Sachsen der Linken-Bundestagsfraktion gewählt. Das teilte die Partei jetzt mit.


"Mit Axel Troost wird die Landesgruppe durch einen renommierten Finanzpolitiker vertreten, der uns bei unserer Mitwirkung an der Änderung der Finanzverfassung in der sächsischen Landesverfassung ebenso fachkundig wie solidarisch begleitet hat", kommentierte Sachsens Linken-Chef Rico Gebhardt die Personalie. Sachsens Linke stehe für eine solide Finanzpolitik, deren Grundlage die Erkenntnis sei, "dass man erst einnehmen muss, was man ausgeben will", so Gebhardt weiter. "In diesem Zusammenhang hat uns das Steuerkonzept der Bundestagsfraktion sehr geholfen, das Troosts Handschrift trägt."

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM