Vortragsmaterialien zur Tagung „umFAIRteilen – aber wie?

Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums zur Bekämpfung der Wirtschafts- und Bildungskrise, Berlin Samstag, 16.02.2013

20.02.2013 / aus: alternative-wirtschaftspolitik.de, 16.02.2013

Seit vielen Jahren findet eine stetige Umverteilung des gesellschaftlich produzierten Reichtums von unten nach oben statt. Dies spiegelt sich in gigantischer privater Reichtumsanhäufung an der Spitze der sozialen Pyramide und zunehmender Prekarisierung und Armut auf der entgegen gesetzten Seite wieder. Hauptinstrumente für diese Umverteilung sind etwa Steuer- und Arbeitsmarktpolitik sowie der Abbau und die stückweise Privatisierung sozialer Sicherungssysteme. Damit nehmen nicht nur ökonomische Ungleichheit und soziale Unsicherheit zu, (politische) Partizipation reduziert sich, ungleiche Bildungschancen werden zementiert, kulturelles Kapital insgesamt – und damit: Zukunftsperspektiven – wird immer ungleicher verteilt. Diese verschiedenen Aspekte von Verteilungspolitik sollen auf der Tagung kritisch beleuchtet werden.

Tagung

„umFAIRteilen – aber wie?“
Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums zur Bekämpfung der Wirtschafts- und Bildungskrise

Vortragsmaterialien:

Achim Truger: Schuldenbremse, Fiskalpakt und die Folgen

Cornelia Heintze: Unterfinanzierung und kein Ende – Warum die Priorisierungsstrategie scheitert

Sonja Staack: Von Eliteuniversitäten und Brennpunktschulen

Gabriele Winker: Zum Stellenwert veränderter Geschlechterarrangements in der sozialen Reproduktion


Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM