Tax Justice Network (TJN): Neue Erkenntnisse zum Preis des Offshore-Bankings

Von Nicholas Shaxson, John Christensen und Nick Mathiason

02.11.2012 / 19.07.2012

"Seit das Wachstum des Offshore-Bankings in den späten 1960er Jahren an Fahrt aufnahm, hat es bis zum Jahr 2010 im Verhältnis zur übrigen Weltwirt-schaft an Bedeutung gewonnen. Auch deshalb ist zu vermuten, dass der Trend der zunehmenden Ungleichverteilung wahrscheinlich in allen Untersuchungen als zu niedrig ausgewiesen wurde."

"Die wirtschaftliche Ungleichheit hat in vielen Ländern ein extremes Ausmaß erreicht. Aber das Problem ist viel größer, als wir bisher dachten. Und zwar deswegen, weil in allen Studien über die wirtschaftliche Ungleichheit systematisch Vermögen und Einkommen der reichsten Menschen der Welt unterschätzt werden. Die enorme Menge der offshore und in undurchsichtigen und anonymen Strukturen gehaltenen Vermögenswerte ist in keiner Berechnung gebührend berücksichtigt. Und nicht nur das, sondern auch der Trend zu mehr Ungleichheit scheint aus ähnlichen Gründen in vielen Ländern stärker zu sein als bisher gedacht."


Die Studien des Tax Justice Network (TJN), die vor ein paar Monaten großes Aufsehen erregt haben, stehen jetzt auch in Deutsch zur Verfügung:

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM