Wie die Atomlobby versuchte, eine Wahl zu beeinflussen

Beiträge aus taz und FTD zur Verlängerung der Laufzeiten für die Atomkraftwerke 2010

31.10.2011

"Pro-Atom-Beiträge von Prominenten, wissenschaftliche Studien und versuchte Einflussnahme sogar in Frauenzeitschriften: Erstmals werden Details bekannt, wie sich die Atomlobby vor der Wahl 2009 bemühte, die Stimmung zu drehen. Viele Medien fielen darauf rein. "schreibt Georg Ismar in der FTD vom 30.10.2011

Der taz liegen interne Unterlagen vor, die detailliert zeigen, wie aufwändig die Profiteure dieses Gesetzes mit offenen und verdeckten Mitteln auf diesen Beschluss hingearbeitet haben.

Lesen Sie den Beitrag hier

Zu den Geheimdokumenten im taz-Rechercheblog geht es hier

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM