Präludium für G20: Die Kollision der Ökonomien

Vor dem G20-Gipfel in Seoul

20.10.2010 / Von Rainer Falk, Aus: Informationsbrief "Weltwirtschaft & Entwicklung" (W&E 10/2010)

"Es gäbe beileibe genug unerledigte Aufgaben, derer sich die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) annehmen könnte, wenn sie vom 11.-13. November in Seoul/Südkorea zusammentrifft. Doch jetzt droht eine Kollision der Ökonomien– gespeist von einem Streit über Wechselkurse, globale Ungleichgewichte und die Eindämmung neuer spekulativer Blasen in den Schwellenländern, schreibt Rainer Falk im Informationsbrief "Weltwirtschaft & Entwicklung"." (W&E 10/2010)

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM