Klaus Dräger, 2005: Jedem eine zweite Chance? Lieber nicht. / "Die Lissabon-Strategie der Europäischen Union und ihr „Neubeginn“

11.03.2010

"Die Lissabon-Strategie der Europäischen Union und ihr „Neubeginn“

Die Wirtschaft der EU habe sich recht enttäuschend entwickelt, so das Fazit des Früh­jahrsgipfels der EU-Regierungschefs am 22. und 23. März 2005 in Brüssel. So zogen sie eine recht verhaltene Halbzeitbilanz der so genannten „Lissabon-Strategie“. Vor fünf Jahren beim EU-Gipfel von Lissabon klang die Botschaft noch hoffnungsfroh: Die EU solle bis 2010 zum „wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirt­schaftsraum der Welt“ aufsteigen. Durch ein jährliches durchschnittliches Wirtschafts­wachstum von 3 Prozent, durch „wirtschaftliche Strukturreformen“ und mehr Innovation sollte sie sogar „Vollbeschäftigung mit mehr und besseren Arbeitsplätzen und einem gestärkten sozialen Zusammenhalt“ erreichen.(...)"

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM