DIE LINKE Sachsen solidarisiert sich mit den BesetzerInnen an der TU Dresden

PM 153/2009, LINKE. Sachsen

22.11.2009 / DIE LINKE. Sachsen v. 18.11.2009

Seit mehr als einer Woche besetzen Studierende Dresdner Hochschulen (EHS, HTW und TU Dresden) den Hörsaal Pothoffbau 81. Sie wollen auf die Missstände in der Hochschullandschaft Sachsens aufmerksam machen. Unter anderem thematisieren sie die desaströse Umsetzung der Bologna-Reform, die mangelnden Mitsprachemöglichkeiten der Studierenden innerhalb der Hochschulen und die Unterfinanzierung.

Auch DIE LINKE Sachsen kritisiert seit langem die Zustände an sächsischen Universitäten und Hochschulen. Die Finanzierung der Hochschulen und der sächsischen Studentenwerke kann dem Anspruch guter Bildung nicht mehr gerecht werden.
„Außerdem wird beim Thema Bologna-Reform Fassadenpolitik betrieben“, findet Gerhard Besier, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag. Er fordert eine grundlegende Neukonzeption anstatt immerwährender Nachbesserungen und Flickereien bei der Umstellung hin zu Bachelor und Master. Diese sollte in Absprache mit anderen Hochschulen intereuropäisch erarbeitet werden um so den Anspruch der Bologna-Erklärung von 1999 gerecht zu werden.

Kristin Hofmann, Mitglied des Landesvorstands DIE LINKE Sachsen sieht noch weitere Probleme: „Ein großes Anliegen war es, mittels der Studienreform auch die Mobilität der Studierenden und die Flexibilität innerhalb des Studiums zu verbessern. Leider ist dies nicht gelungen sondern hat sich stattdessen ins Gegenteil gekehrt! Hier müssen gemeinsame Pläne entwickelt werden um den Trend aufzuhalten.“

Die Verzahnung und Koordinierung der europäischen Bildungspolitik ist ein wichtiges Thema der LINKEN. Deshalb wird es zu Beginn des nächsten Jahres ein Hearing mit Fachleuten aus ganz Europa geben. Hier sollen vor allem die von den Studierenden erarbeiteten Probleme erörtert werden.

---------------

Hier geht es zur Bildungsstreikseite Dresden, weitere Informationen erhalten Sie hier: www.bildungsstreik2009.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM