Hedge-Fonds: Von der anglikanischen Kirche gesegnet

12.10.2009 / Von Bettina Schulz (FAZ)

Vielerorts verurteilen Vertreter der Kirchen die Spekulation an den Finanzmärkten. Nicht so in Großbritannien: Der anglikanischen Kirche geht die Regulierung der Hedge-Fonds zu weit. In einem Protestschreiben an den parlamentarischen Ausschuss für EU-Angelegenheiten des britischen Parlaments beschwert sich die Kirche über die Pläne der EU-Kommission zur Regulierung von Hedge-Fonds. „Die Maximierung der Erträge auf unsere Investments gehört zu unserer Mission, der Gesellschaft zu helfen“, beklagt diese. „Auch wenn die EU-Richtlinie zu Hedge-Fonds wohl gemeint ist, so geht sie zu weit.“ (...)

Lesen Sie den von Bettina Schulz Beitrag in der FAZ-Online


Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM