Axt an die Wurzeln der SPD

Ein Kommentar von Axel Troost

26.07.2018 / Axel Troost

Die SPD streicht – aus Geldmangel (es geht um 20.000 Euro im Jahr) – ihre Historische Kommission mit mehr als zwei Dutzend Wissenschaftlern. So nimmt die älteste Partei in Deutschland »Das Ende der Geschichte« – jedenfalls für sich – ernst.

Aber diese Historische Kommission hat wohl den Fehler begangen, der Parteispitze vorzuschlagen, die umstrittenen Hartz-Sozial-Reformen – auch bekannt unter dem Namen Agenda 2010 – aus historischer Perspektive als Beitrag zur aktuellen Debatte um die Zukunft des Sozialstaates zu begleiten. Doch die Kommission wurde nicht einmal einer Antwort für würdig gefunden, außer jetzt eben dieser: dass die HiKo ihre Arbeit einzustellen hat.

(...)

Lesen Sie weiter www.bernstein-gesellschaft.com

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM