LINKE. Regierungsbeteiligung und ihre Grenzen?

Sozialministerin Heike Werner und Dr. Axel Troost im Gespräch am 26. August 2017 in Markkleeberg

23.08.2017 / DIE LINKE. Westsachsen

Zeit: 26. 08.2017 um 10 Uhr

Ort: Forsthaus Raschwitz,  Koburger Str. 33,  04416 Markkleeberg

Forsthaus Raschwitz in Markkleeberg,

Fünfzehn Jahre war sie für DIE LINKE Abgeordnete im Sächsischen Landtag, sechs Jahre Vorsitzende der Kreistagsfraktion, bevor Heike Werner Ende 2014 Teil der Regierungsmannschaft des ersten LINKEN Ministerpräsidenten wurde. Mittlerweile kann sie auf drei Jahre Erfahrung als Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zurückblicken.

Unter dem Titel „LINKE Regierungsbeteiligung und ihre Grenzen?“ spricht die langjährige Markkleebergerin über Erfolge und Schwierigkeiten als LINKE Ministerin. Dabei wird Sie vom Bundestagsabgeordneten Dr. Axel Troost flankiert, der mit seinem finanzpolitischen Sachverstand Grundlagen für eine potentielle Regierungsbeteiligung im Bund legen möchte.

Wie können wir Kompromisse schließen? Was ist verhandelbar und was nicht? Sind LINKE Forderungen und Konzepte praktisch umsetzbar? Diese und viele weitere Fragen werden bei der öffentlichen Veranstaltung mit den Gästen erörtert.

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now