Blick zurück nach vorn

Wenn man das 50 Jahre alte deutsche Stabilitätsgesetz erneuert, könnte die Austeritätspolitik in der EU beendet werden.

23.06.2017 / Rudolf Hickel

Vor fünfzig Jahren ist das Gesetz der Globalsteuerung in Kraft getreten. Dem damaligen Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller ist es gelungen, auch seinen CSU-Kollegen und Bundesfinanzminister Franz-Josef Strauß von dieser ordnungspolitischen Revolution zu überzeugen. Mit der sich erstmals in der Bundesrepublik abzeichnenden Mini-Rezession wurde das Ende der „Illusion von der immerwährenden Prosperität“ (Burkhart Lutz) sichtbar. Der erstmalige Rückgang des preisbereinigten Bruttosozialprodukts um 0,5 Prozent in 1967 wirkte wie der Sputnikschock.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.fr.de

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM