»US-Autoindustrie wird verschwinden«

08.12.2008 / (AP/jW)

Stockholm. Die amerikanische Automobilindustrie ist nach Einschätzung des diesjährigen Wirtschaftsnobelpreisträgers Paul Krugman nicht mehr zu retten. Sie werde verschwinden »wegen der geografischen Kräfte, die meine Kollegen und ich erörtert haben«, sagte der Professor am Sonntag in Stockholm. »Sie wird von der derzeitigen Wirtschaft nicht mehr getragen.« Krugman bekommt den Wirtschaftsnobelpreis für seine Arbeiten über internationale Handelsstrukturen. Pläne von US-Regierung und Kongreß, die drei großen Autobauer General Motors, Ford und Chrysler mit einem Milliarden Dollar schweren Paket zu retten, bezeichnete Krugman als kurzfristige Lösung. Sie sei Folge eines »Mangels an Bereitschaft, mitten in einer Wirtschaftskrise das Scheitern einer großen Industrie zu akzeptieren«.

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM