DGB-Information: Inflation und Warenkorb

Sachstand zur Inflationsentwicklung

20.08.2008 / DGB, WIPO-Schnelldienst, Bereich Struktur- und Regionalpolitik, Nr. 8/2008

"Die seit längerem ständig steigenden Energie- und Lebensmittelpreise haben die Kauflust der Verbraucher nachhaltig geschwächt. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) Ende Juni 2008 feststellte, ist der Konsumklima-Index auf den niedrigsten Wert seit drei Jahren gesunken. Die hohe Inflationsrate von über 3 Prozent und die Ankündigungen weiterer Preiserhöhungen trüben das Konsumklima in Deutschland ein. Die hohe Teuerungsrate trifft aber nicht nur die Verbraucher. Durch die rasant gestiegenen Rohstoffund Energiepreise haben sich auch die Kosten für die industrielle Produktion maßgeblich verteuert. Dies zeigt sich in den rasant gestiegenen Erzeugerpreisen im Euroraum. Verglichen mit dem Vorjahr erhöhten sich die Erzeugerpreise aufgrund der gestiegenen
Rohstoffpreise um 7,1 Prozent. Dies ist die höchste Rate seit der Einführung des Euro im Jahr 1999."

[... - nachfolgend das gesamte Dokument]

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM