MEMORANDUM 2008: Neuverteilung von Einkommen, Arbeit und Macht - Alternativen zur Bedienung der Oberschicht

– Kurzfassung –

27.04.2008 / Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik (www.memo.uni-bremen.de)

Das MEMORANDUM 2008 nimmt die Wirtschafts- und Sozialpolitik der Großen Koalition unter die Lupe und kritisiert die nicht zu rechtfertigende Aufschwungsbegeisterung. Es zeigt, dass der Aufschwung nur verstetigt werden kann, wenn die Binnennachfrage deutlich anzieht –das aber setzt ein wirtschaftspolitisches Umsteuern voraus. Im Mittelpunkt der Ausgabe 2008 stehen daher die Auseinandersetzungen um die Verteilungspolitik, die Regulierung der Finanzkrise(n) sowie die Frage,
wie über eine nachhaltige Arbeitsmarkt- und Arbeitszeitpolitik die Beschäftigung gesichert und ausgeweitet werden kann. Weitere Kapitelbeschäftigen sich mit der Situation in Ostdeutschland sowie mit der Bildungs- und Gesundheitspolitik.

http://www.memo.uni-bremen.de/

Inhalt der Kurzfassung 2008 (Kurzfassung nachstehend zum Herunterladen)

Verunsicherung, Empörung und die Rückkehr des Sozialen

1. „Druck wirkt“ – Scheinerfolge und Kleinerfolge auf dem Arbeitsmarkt
2. Die Konjunktur: Abschwung aus eigener Kraft
3. Die „weltweite Finanzkrise“ – Gefahr der Ansteckung
4. Die langfristigen Tendenzen: Niedrigere Einkommen, schlechtere Arbeit, größere Ungleichheit
5. Nach den Großprojekten des neoliberalen Umbaus
6. Alternativen
6.1 Wege zur Vollbeschäftigung
6.2 Kontrolle der Finanzmärkte
6.3 Umverteilung von oben nach unten
7. Neuverteilung von Einkommen, Arbeit und Macht
_______________________________________

ARBEITSGRUPPE ALTERNATIVE WIRTSCHAFTSPOLITIK

ADRESSE Postfach 33 04 47, 28334 Bremen TEL 069.2602 4950 FAX 069.43051764 E-MAIL memorandum@t-online.de INTERNET www.memo.uni-bremen.de


Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM