Bahnchef Mehdorn ist inzwischen zur größten Belastung für das Unternehmen geworden

17.01.2008 / MdB Ulrich Maurer, Pressemitteilung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

„Bahnchef Mehdorn ist inzwischen zur größten Belastung für das Unternehmen geworden“, kommentiert der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, Ulrich Maurer, Mehdorns Drohungen mit Beschäftigungsabbau und Produktionsverlagerung in Reaktion auf die Tarifvereinbarungen mit der GDL. Ulrich Maurer weiter:


„Das Maß ist voll. Verkehrsminister Tiefensee muss Mehdorn entlassen, um weiteren Schaden von der Bahn abzuwenden. Die Verunsicherung der Kunden und die Drohungen gegen die Beschäftigten müssen ein Ende haben. Wer das Unternehmen dermaßen schlecht redet, hat an der Spitze nichts zu suchen. Die Bundesregierung muss jetzt die Notbremse ziehen.“

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM