Verbraucherpreisinflation: Ursachen, Risiken, Anforderungen an die Geldpolitik

11.10.2021 / Interview mit Rudolf Hickel im Weser-Report

Das Interview ist zuerst erschienen im Weser-Report vom 10.10.2021

____________

Gemessen an der niedrigen Verbraucher-Inflationsrate mit 0,5 Prozent im letzten Jahr ist der Zuwachs mit 4,1 Prozent im September hoch. Wir müssen jedoch genau auf die Ursachen schauen. Es sind maßgeblich Sonderfaktoren. Deshalb gehe ich davon aus, dass sich die Inflationsrate wieder beruhigt, sie im Durchschnitt dieses Jahres bei drei Prozent liegen wird und im nächsten Jahr in Richtung zwei Prozent sinkt. Einige steigende Preise haben mit dem Preisverfall im letzten Corona-Jahr zu tun. Wegen der Pandemie hatte die Bundesregierung die Mehrwertsteuersätze ab Juli 2020 gesenkt. Seit Januar gelten wieder die früheren Sätze. 

(...)

Das ganze Interview finden Sie auf www.alternative-wirtschaftspolitik.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM