Neuverschuldung und Corona

Märkte können nur noch existieren, wenn der Staat sie schützt

03.01.2021 / Ulrike Herrmann / taz

Die Coronakrise hat ihre Vorteile. Sie dürfte die neoliberale Ideologie beerdigen, die die westliche Welt seit 1980 dominiert hat. Die Marktradikalen sind jetzt nur noch ein kleiner Trupp, der auf verlorenem Posten kämpft. Denn die Coronakrise zeigt, dass der „freie Markt“ eine Fiktion ist. Märkte können nur existieren, wenn der Staat sie stützt.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.taz.de

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM