Wie verstehen wir die Wahl 2020 in den USA?

Alles deutet auf ein schwaches Biden-Harris Weißes Haus, dem vom Obersten Gericht die Hände gebunden sind

20.11.2020 / Margit Mayer

Die Demokratische Partei hatte in den Vorwahlen Joe Biden als “sicherste Wette” gegen Trump hervorgebracht, doch statt des vorhergesagten Erdrutschsiegs verfolgte die Welt ein tagelanges Kopf-an-Kopf-Rennen, schlussendlich einen knappen Sieg für das Biden-Harris-Ticket, signifikante Verluste im Repräsentantenhaus, und die für sicher gehaltene Machtübernahme im Senat blieb aus – bislang, falls bei zwei Stichwahlen im Januar auf die Senatsposten für Georgia beide Demokraten siegen sollten, ergäbe sich ein 50:50 Ergebnis, also nur durch die Stimme der Vizepräsidentin Harris eine ”Mehrheit”.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.wp.links-netz.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM