Was passiert nach der Steuerschätzung?

Der Bremer Ökonom Rudolf Hickel warnt vor großen Ausfällen

02.09.2020

Bremens Politiker blicken dieser Tage bang nach Berlin. Denn dort erstellt der Arbeitskreis Steuerschätzung für das Bundesfinanzministerium eine Interims-Steuerschätzung – vor dem ordentlichen Herbsttermin im November. Zu diesem Schritt hat sich der Bund im Zuge der diesjährigen Mai-Steuerschätzung entschlossen, weil sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft im Frühjahr nur allzu vage absehen ließen.

(...)

Den ganzen Artikel von Alexander Schnackenburg finden Sie auf www.butenunbinnen.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM