Wirtschaftsdemokratie gegen den Strich gebürstet

Die Linke hat die Idee der Wirtschaftsdemokratie wiederbelebt

04.11.2019 / Franziska Wiethold

Zunächst wurde der eher neue Begriff der Transformation (Demirovic 2016) verwandt. Inzwischen werden auch traditionelle Begriffe wie Wirtschaftsdemokratie (Forum Neue Politik der Arbeit) oder neue Begriffe wie Neosozialismus (Dörre/Schickert 2019) wieder hoffähig, seitdem Bewegungen gegen die Folgen des neoliberalen Regimes mit der wachsenden Ungleichheit und Unsicherheit und dem Raubbau an Natur, öffentlichen Gütern und menschlichen Ressourcen wachsen. Die Chancen für eine Wiederbelebung wirtschaftsdemokratischer Forderungen steigen also, auch wenn das neoliberale Dogma noch dominiert. Das zeigen auch die aufgeregten Reaktionen auf den Vergesellschaftungsvorschlag von Kevin Kühnert.

(...)

Lesen Sie weiter auf www.spw.de

Publikationen:

Mehrheit sucht Regierung
Memo Gruppe
restart Europe now
ISM