Banken- und Finanzmarktregulierung

Die Finanzkrise von 2008 hat erneut gezeigt, dass wir eine bessere Regulierung von Banken und Börsen brauchen: Wenn die Finanzmärkte machen können, was sie wollen, verursachen sie Probleme, die uns teuer zu stehen kommen. Dem müssen wir gemeinsam endlich einen Riegel vorschieben!

Damit die Wirtschaft den Menschen dient, und nicht anders herum, brauchen wir sinnvolle und nachhaltige Regeln und eine demokratische Kontrolle ihrer Einhaltung: Angefangen mit einer Schrumpfung des Finanzsektors auf ein vernünftiges Maß, einer Finanztransaktionssteuer und einer ordentlichen Besteuerung der Konzern-Gewinne. Weiterhin schlägt DIE LINKE unter anderem einen Finanzmarkt-TÜV vor, bei dem Finanzmarktprodukte erst nach gründlicher Prüfung im Sinne der Verbraucher zugelassen werden. Spekulative Schrottpapiere, die Kleinsparer wie Finanzsystem schädigen können, kämen gar nicht erst in den Verkehr.

Blättern:

Publikationen:

Memo Gruppe
Mehrheit sucht Regierung
restart Europe now
ISM