Axel Troost

DIE LINKE.

Sie sind hier: Dossiers

Thema: Internationale Finanzmärkte

Vom "house flipping" zum "Firmen Flipping" - wann platzt die Blase?

Der Hatz der "Alpha-Jäger (Handelsblatt) und Pensionsfonds nach der besseren Rendite als die Konkurrenz treibt die "weltweite Liquiditätsschwemme" in immer riskantere Anlageformen mit immer rücksichtsloseren Methoden zu Lasten der Beschäftigten.
"Quick Flipps" ist das Schlagwort: Vom "house flipping", dem rein spekulativen Immobilienkauf zum "Firmen-Flipping", dem "Traden" mit aufgekauften Unternehmen, die dann zu optimalen Renditen abgestoßen werden. Grohe, Tank&Rast, Edscha, Kiekert, MTU, Premiere, MAN Roland, Europcar, GAGFAH, GSW, GEHAG, WBM, Gesobau ... - die Liste ist beliebig verlängerbar. Inzwischen ist auf der Suche nach immer größeren und riskanteren Anlageobjekten "der Dax im Visier"- s. den Kauf von Telekom-Anteilen durch Blackstone.

"Buy it, strip it, flip it (Kauf' es, plünder' es, schnipp' es weg) - die Praktik sorgt für hohe Renditen, hat aber auch zum schlechten Ruf der Private-Equity-Branche beigetragen," ist in der SZ vom 12.9.06 zu lesen.

"Finanzinvestoren diktieren Wallstreet", schreiben führende deutsche Finanzblätter und warnen vor dem Dominoeffekt der "riesigen Verschuldungsmaschine der Private-Equity-Firmen". "Goldman Sachs und Deutsche Bank müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, nichts anderes als gigantische Hedgefonds zu sein", schreibt das Handelsblatt. Die Liquiditätsschwemme bedrohe die internationalen Finanzmärkte, wenn der "Zinsrausch" ein Ende nehme.
Waren Buffet, der reichste Mann der Welt, sieht in den neuen sog. „strukturierten Finanzprodukten“ „tickende Zeitbomben, die mit der Sprengkraft von Massenvernichtungswaffen das Weltfinanzsystem aus den Angeln heben können“.
In Deutschland werden die Kämmerer immer öfter zu Glückspielern, um mit Spekulationen auf den Derivatemärkten ihre Haushaltslöcher zu stopfen.
Diese Entwicklung nachverfolgen und einschätzen zu können, wird ein Schwerpunkt meiner Arbeit sein.
Über wichtige Dokumente zu diesem immer brisanteren Problem möchte ich Sie laufend informieren.

----------------

Zur aktuellen Lage der Finanzmärkte erfahren Sie unter dem Link Die Finanzmarktkrise ebenfalls Interessantes aus der Fraktion DIE LINKE.

14.08.2012 Harte Auflagen und eine Restrukturierung des Finanzsektors ersetzen keine europäische Investitions- und Wachstumsstrategie
Von Axel Troost, finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE und stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE
10.08.2012 Der ESM als europäische Bank oder Anleihen-Käufer
Standpunkt von Suleika Reiners* (WFC)
20.06.2012 Finanzmärkte: Etikettenschwindel bei Transaktionssteuer verhindern
DGB, klartext 22/2012 15.6.2012
12.06.2012 EU-Fiskalpakt: Strangulierung von Wirtschaft und Sozialstaat
Von Stephan Schulmeister
07.06.2012 Fiskalvertrag: Richtungsentscheidung für Europa nicht durch faule Kompromisse abkaufen lassen
MdB Axel Troost: Über das Junktim der SPD und Grünen zum Fiskalvertrag
02.06.2012 Der graue Markt der Schattenbanken
Von Nicola Liebert, Rainald Ötsch und Axel Troost Aus: „Blätter für deutsche und internationale Politik“ 6/2012
28.05.2012 Den Bankensektor neu ordnen – und mit der Vergesellschaftung beginnen (2. geringfügig ergänzte Fassung)
Ein Diskussionspapier des Arbeitskreises II*: Wirtschaft, Finanzen, Steuern, Energie und Umwelt Redaktion: Philipp Hersel, Büro Dr. Axel Troost, MdB Berlin, August 2010, 2. geringfügig ergänzte Fassung (28. Mai 2011)
12.04.2012 Videorezension - Augsteins Auslese: "Zerschlagt die Banken" (Rudolf Hickel)
Süddeutsche Zeitung v. 28.03.2012
09.04.2012 Demokratisierung des Finanzsektors – gangbare Wege – konkrete Akteure
Von Axel Troost Sozialismus 3/2012
09.04.2012 ESM und Eurokrise - Fragen und Antworten
AXEL TROOST, LINKSFRAKTION.DE linksfraktion.de, 4. April 2012
23.01.2012 MdB Axel Troost: FDP fehlt Konzept für Finanzmarktsteuer
Pressemitteilung, Die Linke. im Bundestag 23.01.2012
20.01.2012 Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zu der Konsultation zum Grünbuch mit dem Titel: “Green Paper on the feasibility of Stability Bonds”
Berlin, 06.01.2012
08.01.2012 »Das Geld besser gleich den Staaten geben«
Die neuen EZB-Kredite sind keine Liquiditätspolitik, sondern subventionieren Bankprofite. Ein Gespräch mit Axel Troost Das Gespräch führte Mirko Knoche, junge Welt
09.12.2011 TÜV für Finanzmärkte einführen
Von Axel Troost in der KLAR, Ausgabe Winter 2011/2012
29.10.2011 BUCHTIPP: Steuergerechtigkeit in der Globalisierung
Wie die steuerpolitische Umverteilung von unten nach oben gestoppt werden kann
13.09.2011 Joachim Bischoff / Richard Detje: Griechenland vor der Insolvenz? Titanenkampf
Aus: Sozialismus, 12.9.2011
02.05.2011 Chinesischer Retter statt gelbe Gefahr
Thomas Fricke, FTD Financial Times Deutschland vom 15.4.2011
13.04.2011 "Der Dollar bleibt auf lange Sicht stark"
FTD-Interview mit Dominique Strauss-Kahn
14.10.2010 Lucas Zeise in FTD: Amerika wird das eigene Erfolgsmodell zum Ärgernis
Financial Times Deutschland
10.10.2010 Steuerpolitische Debatte, Stenografischer Bericht
7.10.10
18.09.2010 »Sie sind die Bundeskanzlerin der Lobbyisten«
Rede von Gregor Gysi während der Haushaltsdebatte über den Etat 2011 des Bundeskanzleramtes Linksfraktion
23.08.2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage: "Wirksamkeit der Maßnahmen gegen Steuerflucht und Steueroasen"
Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Barbara Höll, Harald Koch, Richard Pitterle, Dr. Axel Troost und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 17/2602 –
02.07.2010 Weltwirtschaft regulieren – ohne G20!
Ulla Lötzer, Sprecherin für internationale Wirtschaftspolitik und Globalisierung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
29.06.2010 Pressemitteilung "Steuer gegen Armut" : G20 enttäuschend Finanztransaktionssteuer in der Euro Zone jetzt einführen
Als enttäuschend wertet das Bündnis Steuer gegen Armut – ein Netzwerk aus über 60 Organisationen - das Ergebnis des G20 Gipfels in Toronto. Berlin, Frankfurt, Nürnberg 27. Juni 2010
26.06.2010 G 20 Gipfel in Toronto - Demokratische Kontrolle der Finanzmärkte und nachhaltige Regulierung der Weltwirtschaft durchsetzen
– Antrag – Drucksache 17/2232 Linksfraktion, 22.06.2010
26.06.2010 Finanztransaktionsteuer – Börsenumsatzsteuer – Tobin-Steuer
Welche Steuer betrifft welche Geschäfte? Schaubild
01.06.2010 In der Krise kämpfen Ameisen gegen Heuschrecken
Kommentar von Martin Wolf Financial Times Deutschland
24.05.2010 Antrag der Linksfraktion: Kreditausfallversicherungen (CDS) und deren Handel vollständig verbieten
Drucksache 17/1733 Linksfraktion im Deutschen Bundestag
18.05.2010 Eine internationale Steuer gegen Spekulation – Der Bundestag hat es in der Hand!
MdB Axel Troost, Pressemitteilung vom 17.5.2010
18.05.2010 Kontrovers: Regulierung, Transaktionssteuer oder eisernes Sparen - Was hilft gegen die Euro-Krise?
Deutschlandradio, Journal am Vormittag
06.05.2010 Gregor Gysi, DIE LINKE: Banken und Spekulanten an Kosten beteiligen
Linksfraktion
13.04.2010 Die Kapitalmärkte regulieren! Aber was würde welche Regulierung helfen?
14.09.2009 G20: Schluss mit Showveranstaltungen. Das Casino muss geschlossen werden!
www.linksfraktion.de, 14. September 2009
01.09.2009 Die Lehman-Lüge
31.08.2009 »Der Finanzmarktkapitalismus ist stabiler, als wir dachten«
Gespräch mit Hans-Jürgen Urban über strategische Herausforderungen und Defizite der Gewerkschaften
28.08.2009 Banken kontrollieren weiter die Politik
Linksfraktion
03.08.2009 Finanzsprecher der Linken kritisiert Bad-Bank-Gesetz als Scheinlösung
Axel Troost fordert stattdessen zeitweilige Verstaatlichung von Banken Deutschlandradio Kultur
24.06.2009 Transatlantische Totalpleite
In den USA versucht die Regierung eine Reform der Finanzaufsicht, greift dabei aber viel zu kurz. In der EU reicht es noch nicht einmal dafür. Ihr Ansatz ist einfach nur grotesk. Von Lucas Zeise, Financial Times Deutschland
12.04.2009 Axel Troost: War der G 20–Gipfel wirklich ein Neubeginn für die Regulierung der Finanzmärkte?
Axel Troost, Linksfraktion im Deutschen Bundestag
02.04.2009 Arbeitsplätze sichern und das Casino schließen
Folien zum Vortrag von Axel Troost in Aue am 19.3.2009 Dr. Axel Troost [MdB, DIE LINKE.]
31.03.2009 Video: Wir zahlen nicht für Eure Krise
30.03.2009 1. Mai 2010 - Attac und "DIE ZEIT, Nr. 18"
16.03.2009 Video-Podcast: Privatisierung der Altersversorgung ist ein Grund für die Finanzmarktkrise
Hansealligator-TV, www.hansealligator.de
11.02.2009 "Von dieser Führung möchte ich nicht noch mehr haben"
Rede von Dr. Axel Troost, DIE LINKE, in der aktuelle Stunde "Führungsverantwortung durch die Bundeskanzlerin" auf Antrag von Bündnis90/Die Grünen am 11.2.2009 Axel Troost
18.01.2007 Troost im Plenum: Heuschrecken im Wohnzimmer verhindern
Rede zur Einbringung des REITs-Gesetzentwurfs der Bundesregierung
17.01.2007 Linksfraktion: Wohnungsmonopoly an der Börse verhindern (Antrag)
Linke: Auslieferung des Wohnungsmarkts an Finanzinvestoren stoppen, neue Steuergeschenke nicht zulassen
16.01.2007 Axel Troost: Zertifikate-Wildwuchs stoppen, Hedgefonds-Risiken eindämmen!
Hedgefonds und Zertifi kate: Bedarf es strengerer (europäischer) Regulierungen?
28.11.2006 Troost zum Sparkassenstreit: Kuhhandel der Bundesregierung mit der EU ist untragbar
"Kompromiss ist völlig untragbar" - Berliner Senat muss handeln
21.11.2006 taz zu Freiburg: "Wohnungskauf für MieterInnen" der Grünen nutzt nur den Mittelschichten
14.11.2006 taz: Freiburg ist Signal gegen Privatisierungswahn
13.11.2006 Bürgerbegehren: Freiburg stoppt Wohnungsprivatisierung
WASG-Bundesvorstand: Bundesweites Signal, das Mut macht!
03.11.2006 Runde-Pronold-Hauer: REITS - ein steuerpolitischer Sündenfall
Zwei kritische Papiere aus der SPD-Bundestagsfraktion Ortwin Runde, Florian Pronold, Nina Hauer, SPD-Bundestagsfraktion
02.11.2006 Troost zur REITs-Entscheidung: Vermögensmonopoly stoppen - Steuerausfälle verhindern!
13.10.2006 Urban (IGM): Finanzkapitalismus hat Folgen für Mitbestimmung
Interview in Freitag Nr. 41
08.09.2006 Wo nur die Rendite zählt
Die Konkurrenz der Investment- und Pensionsfonds um Anleger treibt die Renditeerwartungen in die Höhe
05.09.2006 US-Immobilienmarkt kurz vor dem Platzen
An den Kapitalmärkten wächst die Furcht vor einem abrupten Ende der Spekulationsblase am amerikanischen Immobilienmarkt Andreas Oldag, Süddeutsche
09.08.2006 Hedgefonds, Finanzinvestoren: Wann platzt die Blase?
Die Branche droht mit Insolvenz wegen Steinbrücks Zinsbesteuerung - und deckt damit ihren wahren Existenzgrund auf Axel Troost, Pressemitteilung
04.07.2006 REITS-Einführung: Allianz diktiert die Politik
Einführung von Immobilien-AGs ist weiteres Steuergeschenk für die Konzerne Axel Troost
29.06.2006 REITS-Einführung in Deutschland - Kniefall vor der Allianz
Rede zur Einbringung des FDP-Antrags zur Einführung von börsengehandelten Immobilien-AGs
29.06.2006 Basel II: Verpasste Regulierungs-Chance für Hedge-Fonds
Rede zum Beschluss des "Basel II-Umsetzungs-Gesetzes"
28.03.2006 Linke Politik ist Politik gegen das internationale Finanzkapital
Rede zur Einbringung des Haushalts 2006
16.03.2006 Hedgefonds EU-weit regulieren!
Rede zum Antrag der Fraktionen der CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen zur EU-Finanzmarktintegration
25.07.2005 verdi-Jugend: Ausländische Finanzinvestoren sind kein Ungeziefer
AK Antirassismus der verdi-Jugend warnt vor Parallelen zu rechtsextremer Kapitallismuskritik AK Antirassismus des ver.di-Bundesjugendvorstands
08.09.2003 Das Regime des Finanzmarktkapitalismus
Paul Windolf

Axel Troost bei:

Reichtumsverteilung