Axel Troost

DIE LINKE.

Sie sind hier: Themen Aktuell

Aktuell

24.06.2014: Brasilien oder Die WM der Widersprüche

Von Andreas Behn 1 Während weltweit Millionen Zuschauer die Spiele der Fußball-WM in Brasilien verfolgen, kommt es an deren Rande immer wieder zu heftigen Protesten. Denn von der Weltmeisterschaft profitiert nur eine kleine Elite. Dessen ungeachtet setzt die Regierung auf Repression, bekämpft die Polizei wie bereits in der Vergangenheit Arme, Schwarze und Ausgeschlossene. Mehr

aus: Blätter für deutsche und internationale Politik, 5/2014, Seite 25-28
20.06.2014: Sport ist Mord. (Und Geldwäsche, Drogenhandel und Korruption.)

Von Sandra Weiss 1 „Wir müssen davon ausgehen, dass die organisierte Kriminalität versucht, WM-Spiele zu manipulieren. Bei dieser Veranstaltung werden die meisten Wettumsätze gemacht und die größten Gewinne erzielt“, sagte der Sicherheitschef des Internationalen Fußball-Verbandes (Fifa) Ralf Mutschke. Mehr

Journal Internationale Politik und Gesellschaft, vom 16.06.2014
14.06.2014: Fußball-WM

Von Dr. Jürgen Glaubitz 1 Die zwanzigste Fußballweltmeisterschaft startet am 12. Juni – und das in der Heimat des fünfmaligen Weltmeisters, in einem der am meisten vom Fußball begeisterten Länder. Auf eigenem Boden soll das Team von Luiz Felipe Scolari den „Hexa“ erobern, den sechsten Titel. Samba, Zuckerhut und Caipirinha – so haben sich die Veranstalter das Ganze wohl vorgestellt. Doch nun gibt es Dengue-Fieber-Alarm, Streiks und Demonstrationen. Mehr

www.verdi-bub.de, Juni 2014
13.06.2014: Jogo bonito, das schöne Spiel: Fußball als Utopie

Von Detlev Claussen 1 Martin Walser zufolge „gibt es nichts Sinnloseres als Fußball – außer Nachdenken über Fußball“. Aus diesem Satz spricht die Ahnungslosigkeit des Bildungsbürgers von einem gesellschaftlichen Bereich, den er verachtet. Weniger überhebliche Menschen erfanden die zum short century passende Formel vom Fußball „als der wichtigsten Nebensache der Welt“. Mehr

aus: Blätter für deutsche und internationale Politik, 6/2014, Seite 110-112
12.06.2014: Fußball in Brasilien: Widerstand und Utopie

Von Gerhard Dilger, Thomas Fatheuer, Christian Russau und Stefan Thimmel (Hrsg.) 1 Die fußballinteressierte – auch die linke – Welt blickt auf Brasilien, wo vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 die Fußballweltmeisterschaften der Männer stattfinden. Zugleich wird das Land von massiven sozialen Protesten erschüttert. Sie richten sich gegen mangelnde öffentliche Dienstleistungen bei anhaltend sozialer Kluft in der aufstrebenden Regionalmacht. In einem Land, in dem die Fußballbegeisterung im Alltag der Straßen und Strände zu Hause ist, richten sie sich auch gegen die Überkommerzialisierung des »National«sports. Mehr

www.vsa-verlag.de, Juni 2014
29.05.2014: Dem "schlauesten Kopf" zum Geburtstag

Immer wieder anfangen, immer wieder kritisieren, sich niemals abfinden: Joachim Bischoff wird 70, von Tom Strohschneider 1 Am diesem Mittwoch wird Joachim Bischoff 70. Hier zu diesem Anlass seine politische Biografie aufzuzählen, würde ihm nicht gerecht. Denn es ging ihm darum nie, um die Schulterstücken des Engagement, die Ämter, die Posten, die Titel. Von den Falken zum SDS, von der SPD zu den Demokratischen Sozialisten, von der PDS über Wahlalternative zur Linkspartei. Ja, auch Vorstandsmitglied hier und da. Mehr

Neues Deutschland vom 28.05.2014
19.05.2014: Gisela Kessler (1935-2014) - "Ich will arbeiten und kämpfen, dort wo das Leben ist!"

Gedenkveranstaltung am 31. Mai im Gewerkschaftshaus Nürnberg 1 Am 14. Mai 2014 starb Gisela Kessler. In Frankfurt a.M., wo sie am 31. Dezember 1935 geboren wurde, erlernte sie bei der Post den Beruf der Kontoristin und dort begann auch ihre gewerkschaftliche Vita. »Mein Vater war Nazi und blieb einer, auch nach dem Krieg und der Scheidung von meiner Mutter. Die Schulbildung war Mist. In die Gewerkschaft bin ich gegangen, weil ich zur Jugendvertreterin gewählt und dann zu einem Seminar eingeladen wurde. Es gefiel mir. Das ergibt sich dann so.« Mehr

sozialismus.de, 15.05.2014
14.05.2014: "Keine Sicherheit ohne Russland"

Gregor Gysi im Gespräch mit Mario Dobovisek 1 Gregor Gysi hat in Russland den Parlamentspräsidenten Sergej Naryschkin getroffen, um im Ukraine-Konflikt zu vermitteln. Der Linken-Fraktionschef sagte im Deutschlandfunk, dass sich Russland und der Westen um eine Deeskalation bemühen müssten. "Ohne oder gegen Russland gibt es keine Sicherheit in Europa." Mehr

www.deutschlandfunk.de, 13.05.2014
07.05.2014: Fußball-WM, Nr. 1: Es geht wieder los ...

Von Dr. Jürgen Glaubitz 1 Brasilien ist nicht nur das Land des fünfmaligen Weltmeisters, Brasilien ist ein Land mit massiven sozialen Problemen. Es kam in letzter Zeit immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, zuletzt in Rio de Janeiro. „Teure Stadien, Korruption und Willkür ... nicht der Fußball ist das Problem, sondern die Leute, die sich auf Kosten der Bevölkerung bereichern“, so die Meinung eines Händlers vor Ort Mehr

www.verdi-bub.de, Mai 2014
19.04.2014: Botschaft des Friedens

Von Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, Protestant 1 Ostern ist, vielleicht noch mehr als Weihnachten, ein Fest des Friedens. Die Kinder freuen sich über den Osterhasen. Die Christen feiern die Auferstehung. Viele Menschen nehmen an Ostermärschen teil. Und alle begrüßen voll Hoffnungsglück den sich entfaltenden Frühling. Die richtige Zeit, um mit großen Nachdruck Frieden überall in der Welt einzufordern. Mehr

linksfraktion.de, 14.04.2014
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 48 49 50 >>

Axel Troost bei:

Reichtumsverteilung