Axel Troost

DIE LINKE.

Dokumente

20.01.2017: Mays Zwölf-Punkte-Plan für den "harten" Brexit

Von Matthew Tempest, übersetzt von Jule Zenker 1 Die britische Premierministerin Theresa May hat die Brexit-Verhandlungen für eröffnet erklärt. In ihrer Rede beschreibt sie die zwölf Brexit-Prioritäten ihres Landes, darunter den Austritt aus dem EU-Binnenmarkt. EurActiv Brüssel berichtet. Mehr

aus: EurAktiv, 18.01.2017
16.01.2017: Bittere Weihnacht

Von Nils Kadritzke 1 Die folgende Darstellung konzentriert sich auf den Stand der Verhandlungen zwischen Griechenland und dem Quartett seiner Gläubiger. Dabei versuche ich aufzuzeigen, wie sich die Differenzen innerhalb dieses Quartetts auf die Erfolgschancen dieser Verhandlungen und damit auf die wirtschaftlichen Perspektiven Griechenlands auswirken. In einem zweiten Teil (Mitte Januar 2017) werde ich analysieren, was die geschilderten Konflikte und Komplikationen für die griechische Innenpolitik und für die Überlebenschancen der Regierung Tsipras bedeuten. Mehr

aus: Le Monde diplomatique, 22.12.2016
09.01.2017: Die Linke bleibt uneinig - Spanien im Umbruch

Redaktion Sozialismus 1 Die Regierungsbildung im November 2016 hat die gesellschaftlichen Verhältnisse in Spanien politisch stark verändert. Seit der Parlamentswahl im Dezember 2015 kam keine Regierungsmehrheit zustande. Auch Neuwahlen im Juni 2016 änderten an der politischen Lähmung des Landes nichts. Zwar hatte Mariono Rajoys konservative Volkspartei (PP) die Wahl gewonnen, doch gelang es dem geschäftsführenden Regierungschef weder, ein Bündnis mit der PSOE zu schmieden, noch konnte er die Sozialisten unter ihrem früheren Parteichef Pedro Sánchez zur Tolerierung einer Minderheitsregierung bewegen. Mehr

sozialismus.de, 07.01.2017
06.01.2017: Griechenlands Staatsbetriebe im Zwangsverkauf

Von Egbert Scheunemann 1 In dieser Studie sollen die Entwicklung und der gegenwärtige Stand der Privatisierungen von Schlüsselsektoren der griechischen Volkswirtschaft analysiert und die Folgen – faktische wie wahrscheinliche Gewinne und Verluste – für den griechischen Staat, die griechische Bevölkerung und die neuen Eigner dargestellt werden. Mehr

Rosa-Luxemburg-Stiftung Verbindungsbüro Griechenland, Dezember 2016
06.01.2017: Brexit: Splendid Isolation 2.0

Eine Kolumne von Thomas Händel 1 Wer vom Brexit angesichts der heraufdämmernden Folgen der anhebenden 4. industriellen Revolution eine Erfolgsgeschichte erwartet hatte, wird nun nach Lektüre einer neuen britischen Studie wohl etwas ernüchtert sein. Laut der in diesen Tagen veröffentlichten Studie steht Großbritannien vor einem Jahrzehnt von Umbrüchen nach dem EU-Austritt. Geringes Wachstum und Staatsfinanzen an der Grenze der Belastbarkeit werden die Folge sein. Mehr

30.12.2016
05.01.2017: Vendetta zwischen Tsipras und Schäuble?

Von Wassilis Aswestopoulos 1 Als der griechische Premierminister Alexis Tsipras vor knapp zwei Wochen ankündigte, den Beziehern geringer Renten das in der Krise gestrichene Weihnachtsgeld auszuzahlen und die griechischen Grenzinseln von der Mehrwertsteueranpassung auszunehmen, führte dies dazu, dass die Tage zuvor von der Eurogruppe beschlossenen Maßnahmen zur Schuldenerleichterung bis 2060 eingefroren wurden. Seitdem herrscht zwischen Berlin und Athen Eiszeit. Mehr

aus: Telepolis, 24.12.2016
05.01.2017: Portugal: Sozialistische Minderheitsregierung auf Erfolgskurs

Von Joachim Bischoff 1 Portugal wird seit über einem Jahr von einer sozialistischen Minderheitsregierung, die von zwei kommunistischen Parteien gestützt wird, durch die schwierige Wirtschaftslage gesteuert. Die Alternative – eine Übergangsregierung bis zu Neuwahlen frühestens im April 2016 – hätte Portugal noch stärker destabilisiert. Es wäre in einer solchen Konstellation nahezu unmöglich gewesen, einen Haushalt für 2016 zu verabschieden. Mehr

sozialismus.de, 04.01.2017
23.12.2016: Bürgerpost zu Griechenland und Antwort von Axel Troost

Wie Sie bin ich ansonsten auch der Meinung, dass man keinen Schuldenschnitt durchführen muss, sondern dass der Aufschub von Zinszahlungen und Tilgung der bessere Weg ist. Das sollte man jetzt auf den Weg bringen und nicht erst, weil es Stimmen kostet, nach der Bundestagswahl. Denn das Herausschieben unangenehmer Wahrheiten macht Probleme bekanntlich nur schlimmer. Mehr

04.12.2016
22.12.2016: Griechenland und Europa - da war doch was?

Von Thomas Henke 1 Rezension der Streitschrift: Europa geht auch solidarisch! Und Eindrücke von einer Podiumsdiskussion mit dem griechischem Finanzminister Euclid Tsakalotos, der Arbeitsministerin Eftychia Achtzioglou, sowie Gesine Schwan, Axel Trost und Jürgen Trittin, moderiert von Ulrike Herrmann am 16.12. in der Berliner Urania Mehr

Peira - Gesellschaft für Politsches Wagnis, 19.12.2016
22.12.2016: Empfehlungen der Sachverständigengruppe für die Überprüfung der griechischen Arbeitsmarktinstitutionen

Im letzten Griechenland-Memorandum von 2015 war die Einsetzung einer Expertenkommission festgelegt worden, die nach den massiven Eingriffen in ArbeitnehmerInnenrechte und die Tarifautonomie Vorschläge für neue und bessere Arbeitsbeziehungen in Griechenland unter Berücksichtigung vorbildlicher europäischer Erfahrungen erarbeiten sollte. Mehr

europa-neu-begruenden.de, 27.09.2016
1 2 3 ... 84 85 86 >>

Axel Troost bei:

Reichtumsverteilung