Axel Troost

DIE LINKE.
23.10.2013

Die EU bläst zur Jagd auf Steuersünder

Von Axel Troost

23.10.2013
Axel Troost

Vergangenes Jahr hat die EU-Kommission mit der Ausarbeitung einer Gesamtstrategie zu Steuerflucht begonnen, in der auf einmal eine ganze Reihe von Forderungen zivilge­sellschaftlicher Akteure wie Tax Justice Network und Attac aufgegriffen wurden. Die EU will weit über die Bekämpfung der Steuerhinterziehung durch reiche Privatpersonen (etwa mithilfe eines Kontos in der Schweiz) hinausgehen, die früher fast allein im Fokus der europäischen Politik stand, und künftig auch ernsthaft die Steuervermeidungstricks der Unternehmen ins Visier nehmen.


(...)

Inhalt:

  • 1. Der Aktionsplan der EU-Kommission
  • Teil A - Steuervermeidung
    • 1 Bekämpfung der doppelten Nichtbesteuerung von Konzernen
    • 2 Länderspezifische Berichterstattung durch Unternehmen
    • 3 Gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage
    • 4 Der Aktionsplan der OECD
  • Teil B - Steuerhinterziehung
    • 1 Bekämpfung von Steueroasen
    • 2 Offenlegung der wirtschaftlichen Berechtigung
    • 3 Automatischer Informationsaustausch
    • 4 FATCA und die Auswirkungen auf Europa
    • 5 Ausblick und Exkurs: Wie die USA das Schweizer Bankgeheimnis knackten

Den Text von Axel Troost finden Sie im folgenden PDF-Dokument oder auf www.rosalux.de

Download-Dokumente:

Schlagworte zu diesem Artikel: Banken, Europa, Neuere eigene Texte, Steuergerechtigkeit, Steuerpolitik,

Axel Troost bei:

Reichtumsverteilung