Axel Troost

DIE LINKE.

Herzlich Willkommen

Axel Troost

Als Abgeordneter bin ich Mitglied der Fraktion DIE LINKE und deren Sprecher für Finanzpolitik. Über meine Arbeit als Stellvertretender Bundesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. können Sie sich hier aktuell informieren. Dort finden Sie auch dutzende Kolumnen von mir. In der Festschrift zu meinem 60. Geburtstag ("Alternative Wirtschaftspolitik - Tro(o)st in Theorie und Praxis") erfahren Sie mehr über meine Motivation, mich für eine gerechte Wirtschaftspolitik zu engagieren. Weiter Positionen von mir zu diesem Thema können Sie auch in den "Leitlinien für eine linke Wirtschaftspolitik" nachlesen. Mehr

Aktuelles:

25.06.2016

Geschenk von Union und SPD: Erbschaftsteuer bleibt Dummensteuer

Geschenk von Union und SPD: Erbschaftsteuer bleibt Dummensteuer

Von Axel Troost

Gerade hat der Bundestag am gestiegen 24. Juni 2016 das Gesetz zur Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer verabschiedet. Nun muss am 8. Juli noch der Bundesrat dem Gesetz zustimmen Die Reform ist das wichtigste steuerpolitische Projekt in dieser Legislaturperiode. Aus mehreren Gründen: Mehr

25.06.2016

Die EU muss in die Zukunft investieren

Die EU muss in die Zukunft investieren

Fabio De Masi, Guillaume Balas, Emmanuel Maurel und Curzio Maltese

Die EU droht zu scheitern. Die Wirtschaftskrise wird als „verlorenes Jahrzehnt“ in Europas Geschichte eingehen. Die Kürzung von Staatsausgaben, Löhnen und Renten hat die Eurozone ins Koma versetzt und die Politik des billigen Geldes neutralisiert. Die EZB pumpt Euros in die Banken, ohne Effekte auf die reale Wirtschaft, weil die Investitions- und Kreditnachfrage zu schwach ist. Die Finanzmärkte wachsen wieder schneller als die Realwirtschaft. Es droht eine neue Finanzkrise. Mehr

24.06.2016

Großbritannien vor einem Scherbenhaufen – die EU vor einem Neubeginn

Großbritannien vor einem Scherbenhaufen – die EU vor einem Neubeginn

Von Axel Troost

Das vielleicht politisch Wichtigste: Das Ergebnis des Referendums zeigt, dass die britische Gesellschaft tief gespalten ist. Insgesamt waren rund 46,5 Millionen registrierte WählerInnen zur Stimmabgabe aufgerufen. Es ging nicht nur um das Problem, wie nach einem heftigen Streit die politische Willensbildung in einen konstruktiven Prozess umgestaltet werden kann. Mehr

24.06.2016

BREXIT: Britannien verlässt die EU

Von Joachim Bischoff, Hinrich Kuhls und Björn Radke

Die Wählerinnen und Wähler im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland haben eine historische Entscheidung getroffen: Erstmals verlässt ein Land die Europäische Union. 52% haben sich für den Austritt ausgesprochen, 48% votierten für den Verbleib in der EU. Die Wahlbeteiligung lag bei 72%. Damit hat eine deutlichere Mehrheit der Briten den Brexit gewählt, als vor allem außerhalb der britischen Inseln erwartet worden war. Mehr

23.06.2016

Tränengas, Fußball und Revolte: Wer gewinnt in Frankreich?

Tränengas, Fußball und Revolte: Wer gewinnt in Frankreich?

talk im transit #4

Frankreichs Regierung hätte zur Fußball EM der Männer gerne die Streiks und Proteste gegen das Arbeitsgesetz befriedet. Doch im Nachbarland macht man sich über die EM und die FIFA lustig. Denn dort geht es inmitten des Ausnahmezustands um elementare Arbeitsrechte. Mehr

Übersicht der letzten Beiträge


Axel Troost bei:

Reichtumsverteilung