Axel Troost

DIE LINKE.

Herzlich Willkommen

Axel Troost
Als Abgeordneter bin ich Mitglied der Fraktion DIE LINKE und deren Sprecher für Finanzpolitik. Die Fraktion hat zur inhaltlichen Arbeit Arbeitskreise gebildet, ich gehöre dem Arbeitskreis III - Arbeitsmarkt, Wirtschafts-, Steuer- und Finanzpolitik an. Über meine Arbeit als Stellvertretender Bundesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. können Sie sich hier aktuell informieren. Dort finden Sie auch dutzende Kolumnen von mir. Mehr

Aktuelles:

22.10.2014

Die Europäische Bankenunion - Risiken auf dem Weg zu einer stabileren Finanzarchitektur im Euroraum

Die Europäische Bankenunion - Risiken auf dem Weg zu einer stabileren Finanzarchitektur im Euroraum

Von Gerhard Illing

Bereits beim Start des Euros gab es eindringliche Mahnungen, dass sich Finanzmarktstabilität in Europa ohne einen gemeinsamen Sicherungsrahmen nicht verwirklichen lässt. Das Projekt einer einheitlichen Währung mit integrierten Finanzmärkten erfordert eine funktionierende Bankenunion aus drei Pfeilern... Mehr

22.10.2014

Warum die geplanten Freihandels- und Investitionsabkommen ein Angriff auf die Arbeitsrechte sind

Von Jascha Jaworski

Die Unternehmenssteuersätze wurden massiv gesenkt, während die Massensteuern angehoben wurden. Die Löhne wurden teilweise nicht mehr am Produktivitätsfortschritt beteiligt (Deutschland spielt hier eine recht einmalige Vorreiterrolle). Und wie die Arbeitsrechte zum Standortfaktor erklärt werden, um diesen dann aufzupolieren, d.h. die Arbeitsrechte saftig abzubauen, lässt sich jüngst im Zuge der Eurokrise beobachten. Mehr

21.10.2014

Newsletter "EU-Finanzreform" Oktober 2014

Newsletter "EU-Finanzreform" Oktober 2014

Von weed, world economy, ecology & development

Jean-Claude Juncker, der neue Präsident der Europäischen Kommission sowie frühere Premierminister des Kleinstaates und der Steueroase Luxemburg (500.000 Einwohner), hat sein “Siegerteam” für die neue Kommission präsentiert. Er will nach fünf Jahren Krise das Gefühl eines Neuanfangs für die EU vermitteln. Mehr

21.10.2014

"Länder und Kommuen brauchen mehr Geld für bessere Bildung"

"Länder und Kommuen brauchen mehr Geld für bessere Bildung"

Interview mit Nicole Gohlke und Rosemarie Hein

Wir brauchen in Ländern und Kommunen mehr Geld für alle Bildungsbereiche. Schon die notwendige Sanierung der Schulen würde viele Milliarden verschlingen. Außerdem stehen wichtige Bildungsaufgaben an wie die Umsetzung von Inklusion. Das ist eine internationale Verpflichtung, und die Bundesregierung leistet dazu bisher so gut wie nichts. Mehr

20.10.2014

Menschenwürdige, selbstbestimmte Pflege gehört in die Mitte der Gesellschaft

Menschenwürdige, selbstbestimmte Pflege gehört in die Mitte der Gesellschaft

Rede von Katja Kipping

"Kapitalgedeckter Vorsorgefonds ‑ dieser etwas sperrige Begriff meint letztlich Folgendes: Geld der Beitragszahlenden soll abgezweigt werden, um es auf die Finanzmärkte zu werfen. Wir als Linke kritisieren die schwarz-roten Pläne für einen Kapitalstock, und zwar aus drei Gründen." Mehr

Übersicht der letzten Beiträge